Buchtipp: Obsoleszenz interdisziplinär

Forschung bestätigt die Dimensionen der geplanten Obsoleszenz und stellt klare Forderungen zu deren Beendigung. Geplante Obsoleszenz steht nun auch in der Forschung (wieder) auf der Agenda. Das Arbeitsgebiet ist ja auch besonders interessant und herausfordernd. Vergangenes Jahr fand hierzu eine Tagung an der Hochschule Pforzheim statt. Nun sind die Vorträge als Buch erschienen. Auf meiner Roadshow durch Deutschland habe ich auf meinen Bahnfahrten endlich Zeit gefunden die vielen Beiträge aufmerksam zu lesen. Hrsg.: Brönneke / Wechsler Obsoleszenz interdisziplinär Vorzeitiger Verschleiß aus Sicht von Wissenschaft und Praxis…

Praktische Ressourcenschonung konkret

Jeder Rohstoff ist endlich. Ein guter Umgang damit ist notwendig und auch möglich. Langlebige Produkte bevorzugen, mehrfach nutzen und bewusst verbrauchen - das sind Spielräume, die Verbraucher haben. Unternehmen entwickeln Strategien, Material einzusparen, effizienter zu nutzen und Produkte herzustellen, die länger halten und wieder verwertbar sind. Ressourcenschonendes Denken und Verhalten setzt sich nicht von allein durch. Die diesjährige Fortführung des Pankower Netzwerk-Dialogs möchte Impulse geben. Regionale Beispiele für Ressourcenschutz, die durch Bürger, Wirtschaft und Kommunalpolitik umgesetzt werden, zeigen, wie es geht. Erkennen, erfahren und diskutieren Sie…

UBA-Studie: Voreilige Zwischenergebnisse

Das Umweltbundesamt veröffentlicht erneut erste Zwischenergebnisse zu der von ihr beauftragten Studie über geplante Obsoleszenz und spricht vom "Faktencheck Obsoleszenz". Worum geht es bei dieser noch nicht fertigen Studie? Das übergeordnete Ziel des Vorhabens ist, eine fundierte Datengrundlage zur Beschreibung und Beurteilung der Erscheinung Obsoleszenz bzw. der durchschnittlich erreichten Produktlebens- und Nutzungsdauer zu schaffen und darauf aufbauend handlungssichere Strategien gegen Obsoleszenz zu entwickeln. (UBA) Ob man solche Veröffentlichungen "Faktencheck Obsoleszenz" nennen sollte, ist aufgrund der selbst kritisierten schwachen Datenlage fraglich. Insbesondere wurden für die Studie kaum…

Gesetz gegen geplante Obsoleszenz in Frankreich

Künftig soll es in Frankreich möglich werden, Hersteller und Importeure wegen geplanter Obsoleszenz wegen Betrug vor Gericht zu stellen. Das Gesetz definiert die geplante Obsoleszenz entsprechend der von mir eingeführten Definition. (Quelle: Telepolis) "Gesamtheit von Techniken, durch die derjenige, der das Produkt auf den Markt bringt, bezweckt, namentlich durch die Konzeptionierung des Produkts, die Lebensdauer oder den möglichen Gebrauchswert des Produkts absichtlich zu verkürzen, um den Verkauf von neuen Produkten zu erhöhen. Diese Techniken können insbesondere einschließen: den willentlichen Einbau einer Schadhaftigkeit, einer Sollbruchstelle oder eines…

Geplante Obsoleszenz – die Spielregeln ändern sich

In ihrem aktuellen Artikel "Geplante Obsoleszenz zwischen Wunsch und Ärgernis" hat Renate Hübner (Assistenzprofessorin am Institut für Interventionsforschung und Kulturelle Nachhaltigkeit an der der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt) die geplante Obsoleszenz mit der Metapher eines Spiels betrachtet. Dabei arbeitet sie heraus, dass "Spielverderber" das schädliche Spiel der geplanten Obsoleszenz beenden können. Menschen, die sich dem Kauf- bzw. Konsumzwang generell entziehen, also nicht mitspielen, sind solche Spielverderber im positiven Sinne. Ebenso können Skeptiker, die Verdachte mit Beispielen belegen, ebenso das Spiel der geplanten Obsoleszenz stören. MURKS? NEIN DANKE! trägt…