Unser Logo

Hier sind die Logi zu der Kampagne MURKS? NEIN DANKE!. Sie sind für jeden nutzbar, der damit MURKS? NEIN DANKE!  unterstützen will und um MURKS? NEIN DANKE! in der weltweiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Bitte lassen Sie mich wissen, wo Sie das Logo verwenden.

Bei Verwendung des Logos ist darauf zu achten, dass es mit einer der Seiten von MURKS? NEIN DANKE! verlinkt wird. Im textlichen Kontext ist auf MURKS? NEIN DANKE! Bezug zu nehmen.

Ausdrücklich nicht erlaubt ist die Verwendung des Logos in Zusammenhang mit der Werbung für Produkte oder Dienstleistungen ohne meine Zustimmung.

Unternehmen im Einzelhandel, die ihr Sortiment von Produkten mit geplanter Obsoleszenz bereinigen, dürfen das Logo nach Freigabe durch mich nutzen.

Besonders bedanke ich mich bei Jasper Fleischhauer. Er hat mit sicherer und kunstfertiger Hand meinen Logoentwurf überarbeitet, so dass er heute sein elegantes und ansprechendes Aussehen hat.

Denkt bitte daran, dass das genutzte Logo immer auf www.murks-nein-danke.eu verlinkt wird.

mit Schatten

ohne Schatten

 

Erläuterungen zu den einzelnen Merkmalen:

  • Der Slogan ist drin.
  • Daumen runter klar. Zeigt die Grenze, die wir setzen. Die kaufende Gesellschaft hat das Recht zur Vorgabe von Qualitätsanforderungen. Sieht nebenbei auch aus wie ein “Q” für Qualität.
  • Rot, steht farbpsychologisch für Aktivität.
  • Schwarzer Rahmen, weil wir den MURKS zu Grabe tragen wollen.

Das Logo zeichnet schlichte Eleganz, klare Form und direkte Ansprache aus. Es lässt sich gut als Anstecker und Badge verwenden.

Wie gefällt Dir das Logo? Freue mich auf Kommentare.

 

Zur Farbpsychologie: Kommunikation mit Farben Rot

Rot stimuliert die Hirnanhangdrüse. Ein biochemischer Impuls führt zur Ausschüttung des EpinephrineHormones, woraus sich eine Erhöhung des Blutdruckes, der Atemfrequenz, des Pulses, des Adrenalinflusses im Körper, des Schwitzens etc. ergibt. Diese körperliche Reaktion bestimmt unsere Wahrnehmung von Rot als einer stimulierenden, erregenden Farbe. Rot kann im wörtlichen Sinn „antörnen“, von der roten Unterwäsche bis zum berühmten Ferrari-Rot.

Untersuchungen haben ergeben, dass Konsumenten rot als die leidenschaftlichste, pro-vokativste, aufregendste und dynamischste Farbe sehen. Sie gilt als sexy und verführe-risch. Diese Ausstrahlung von Rot überträgt sich auch auf das „rote“ Produkt. Rote (Tomaten-rote!) Autos erhalten mehr Geschwindigkeitsübertretungsbußen – ob diese Autofahrer schneller fahren oder ob Polizisten schnell mal rot sehen, sei dahingestellt.

Comments: 6

  1. eine wichtige Seite für die man “Werbung” machen sollte. Nur darf man denn dieses Logo zwechs Verlinkung zu dieser Webbseite kostenfrei und ohne Abmahngefahr verwenden?
    Im hiesigen Impressum steht dazu:
    Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

    Nur mitttels Text ( http://www.murks-nein-danke.de/blog/projekte/werde-webpromoter/ ) so ganz ohne Bild oder eben besser Logo finde ich nicht ausreichend.

    • Herzlichen Dank für die gute Idee und den berechtigten Hinweis. In der Anfangsphase freue ich mich schon über Rücksprache, um mitverfolgen zu können, was so läuft. Freue mich sehr über jede Werbung. Natürlich ist das Logo dazu gedacht, an vielen Stellen aufzutauchen. Noch ist es zwar nicht die Endfassung, doch sicher bestens für Promotion geeignet. Ich werde demnächst auch eine Seite mit Pressematerial einbinden.

  2. lob für euer engagement – ich find´s gut das sich
    immer menschen mit dem thema befassen…
    Das logo hingegen ist leider echt schlecht.
    Viel zu verkopft (wie man auch schon den den
    erläuterungen unterhalb lesen kann) kommunikativ
    zu allgemein und vorallem negativ… leider!
    Nichts das man gerne verteilen möchte und nichts das
    irgendwie hängen bleibt! schade!

    gruß

  3. Habe heute morgen die sendung in SAT1 gesehen und muß sagen, “Sehr löblich”.
    Ich habe selber ein kleines IT-Unternehmen (über 20 Jahre) und muß leider immer wieder feststellen das viele Konsumerprodukte von großen Herstellern nur kurze Haltbarkeit haben. Dazu kommt, das nach Ablauf der Garantie der Reparaturservice denkbar schlecht oder gar nicht vorhanden ist. Dazu könnte ich massenhaft Beispiele aufzählen. Daher würde ich mich gerne an Ihrer Aktion beteiligen (LOGO im Bürofenster und andere Aktionen). bitte um Vorschläge. Mit freundlichen Grüßen, Michael Marlow

Leave a Reply