Geschirrspüler S9 VT1S, Bosch Siemens Hausgeräte

Red: angefragt wegen Zeitspanne

Oliver meldet aus Deutschlandfolgendes Produkt: Bosch Siemens Hausgeräte BSH Geschirrspüler S9 VT1S, Hersteller: SIEMENS und BOSCH

Kaufmonat: 11/2004, Schadensmonat: 04/2013

Das hat mich geärgert:

Minimale Ursache durch Dreck in der Wassertasche, riesige Wirkung in Form eines Totalausfalls. Wie dumm muss ein Konstrukteur und Produktmanager sein, wenn er sämtliches Abwasser eines Geschirrspülers durch eine wenige cm kleine Kammer an einem Schwimmer vorbeispülen lässt? Das muss früher oder später zum Defekt beim Abpumpen durch Schwebestoffe und fettige Ablagerungen führen. Da kann man nur Vorsatz annehmen. Die Demontage der Wassertasche ist ein Kinderspiel doch die Reinigung der völlig verstopften Schwimmerkammer ist nur mit Tricks ( Supermagnet und kleine Nägel ) und Geduld möglich. Hier ist definitiv Kalkül im Spiel, dass einem der freundliche ( und eigentlich unnötige Servicetechniker ) einem eine neue Wassertasche auflabert, weil er keine 2 Stunden fürs Einweichen und Durchspülen haben wird. Wäre dieser Bereich der Wassertasche leichter mit einer Flaschenbürste oder einem Wasserstrahl zu erreichen, könnten die Geräte locker die doppelte Laufzeit erreichen. NIE WIEDER SIEMENS ODER BOSCH GERÄTE!

— Diese MURKSMELDUNG wurde über das Meldeformular von MURKS? NEIN DANKE! gesendet. Ist es Dir auch so ergangen? Sage Deine Meinung dazu im Kommentar.

MURKS? NEIN DANKE!

Dipl. Betriebswirt (FH), Gründer von MURKS? NEIN DANKE! Seit 1986 Führungs- und Projekterfahrung in Konzernen, KMU, Krankenhäusern, Kommunen, Vereinen und zahlreichen Projekten. Heute erfolgreicher Dozent, Coach und Berater für Stadt- und Regionalentwicklung, Business Development, Personalentwicklung, Qualitätsmanagement und Social Media.

Veröffentlicht in Konstruktion/ Mechanik Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar