HP Laserjet 2550, HP

Dietmar meldet aus Österreich folgenden Fall: HP Laserjet 2550, Hersteller: HP

Kaufmonat: vor rund 5 Jahren, Schadensmonat: vor rund 3 Monaten

Das hat mich geärgert:

Der Drucker hat auf einmal nicht mehr gedruckt mit der Meldung “Bildtrommel tauschen”. Der Drucker hat damals (als Postscript3 sehr günstig) 400 Euro gekostet. Die 4 Patronen haben damals insgesamt schon mehr als der Drucker gekostet. Das ist ja normal und hat mich nicht geärgert. Was mich sehr geärgert hat, ist die Meldung mit der Bildtrommel, also dem großen, polierten Bauteil, der den Toner auf das Papier überträgt. Das Ding hätte rund 260 Euro kosten sollen. Bei einem Drucker mit dem Alter und dem Anschaffungspreis eine Unverschämtheit. Noch dazu, da ich keinerlei Beeinträchtigung der Qualität bemerkt habe. Es war einfach die vom Hersteller vorgesehene Druckanzahl erreicht. Ich habe mich im Internet auf eine lange Suche begeben, um herauszufinden, ob es nicht eine günstigere Lösung gibt. Fündig geworden bin ich bei einer Anleitung, mithilfe derer man die Drucker-Elektronik “überlisten” kann. Man muss eine größere Anzahl von Knöpfen in einer bestimmten Reihenfolge drücken, dazwischen den Drucker aus- und wieder einschalten usw. Effekt: Dem Drucker wird vorgegaukelt, dass eine neue Bildtrommel eingebaut wurde. Er druckte dann noch anstandslos einige tausend Drucke!

— Ist es Dir auch so ergangen? Sage Deine Meinung dazu im Kommentar.

MURKS? NEIN DANKE!

Dipl. Betriebswirt (FH), Gründer von MURKS? NEIN DANKE! Seit 1986 Führungs- und Projekterfahrung in Konzernen, KMU, Krankenhäusern, Kommunen, Vereinen und zahlreichen Projekten. Heute erfolgreicher Dozent, Coach und Berater für Stadt- und Regionalentwicklung, Business Development, Personalentwicklung, Qualitätsmanagement und Social Media.

Getagged mit:
Ein Kommentar zu “HP Laserjet 2550, HP
  1. BIGCompi sagt:

    Hi,
    Ich habe dasselbe Problem, wo bitte bekomme ich so eine Anleitung ?
    mfg
    BIGCompi

Schreibe einen Kommentar