Iphone 4, Apple

Norbert meldet aus Österreich folgendes Produkt: Apple Iphone 4, Hersteller: Apple

Kaufmonat: September 2010, Schadensmonat: Oktober 2011

Das hat mich geärgert:

Hierbei handelt es sich gleich um 2 Iphones 4 – das meiner Frau und mein eigenes – welche genau 1 Monat nach Ablauf der 1jährigen Herstellergarantie den gleichen Fehler aufwiesen. Fehler: Das Telefonieren war bei bd. nicht möglich, da der interne Lautsprecher nicht mehr funktionierte. Wir konnten den anderen Telefonsprechpartner nicht hören. Das Hören über Lautsprecher – für alle hörbar – war jedoch möglich. Apple selbst bot uns keinerlei Kulanz an, sondern bot uns nur die Möglichkeit einer(s) Reparatur/Tausch`s auf unsere Kosten in Höhe von € 180,- pro Handy an. Ebenfalls fehlende Kundenkulanz, wenn im 1. Monat nach Ablauf der 1jährigen Herstellergarantie ein – zwei – Gerät kaputt wird.

— Ist es Dir auch so ergangen? Sage Deine Meinung dazu im Kommentar.

MURKS? NEIN DANKE!

Dipl. Betriebswirt (FH), Gründer von MURKS? NEIN DANKE! Seit 1986 Führungs- und Projekterfahrung in Konzernen, KMU, Krankenhäusern, Kommunen, Vereinen und zahlreichen Projekten. Heute erfolgreicher Dozent, Coach und Berater für Stadt- und Regionalentwicklung, Business Development, Personalentwicklung, Qualitätsmanagement und Social Media.

Getagged mit:
9 Kommentare zu “Iphone 4, Apple
  1. Marcel Pape sagt:

    Ich hatte etwas ähnliches erlebt: mein Cousin (wir wohnen beide in Braunschweig, ich bin übrigens 17), ich sehe ihn nicht sehr oft (das ist jetzt schon länger her), hat ein iPhone 4S und (bei einem Geburtstag am 18. März) uns erzählt, dass er es noch nicht lange hat und der Lautsprecher scdhon kaputt ist, er kann es (zu diesem Zeitpunkt Mitte März) also noch nicht länger als 6 Monate (es wurde ja Anfang Oktober 2011 präsentiert) gehabt haben.
    Ich hatte auch seit Weichnachten 2008 einen iPod touch 16 GB (2. Generation) und der ist mir im März 2010 kaputtgegangen (ich bin mitsamt dem iPod ins Wasser gefallen, er war aber in einem Gorillatube), er funktionierte auch noch, aber der Touchscreen reagierte nicht mehr, ich bin dann mit meinem Vater zu Gravis gegangen (wo er ihn gekauft hat) und die haben ihn untersucht und sagten, das Display würde getauscht werden, was 150€ kosten sollte, man könne uns aber nicht garantieren, dass es danach wieder laufen würde, außerdem, versuchte man noch, die Ursache des Schadens auf ein paar beschädigte Stellen an den Ecken der Rückseite und eine Lasergravur (mein Vater hat ihn in seiner Firma lasergravieren lassen) zu lenken (die Lasergravur habe ich auch auf meinem Taschenrechner Ti-84 Plus und der ist aus Kunststoff) und dort hat man uns auch von diesem Schlupfloch aus der Gewährleistung (nur die ersten 6 Monate muss man keinen Beweis erbringen, dass der Fehler schon von Anfang an war).
    Deshalb haben wir uns gesagt: Nie wieder Apple – wer nur ein Jahr Garantie bei solchen Preisen hat, kriegt unser Geld nicht mehr!
    [Red.: Firmenempfehlung gelöscht]

  2. Das iPhone4, um das es hier geht, ist bereits ein Austauschgerät, nachdem ich das erste bereits in der 14-Tage-Frist wegen extrem schlechter Sprachqualität zurückgegeben hatte.

    Kaufdatum (des Austauschgeräts): 14.02.2011,
    Schadensfall (offensichtlich seit): 08/2012

    Das aktuelle Gerät hatte schon immer sporadische Aussetzer. Alle paar Tage/Wochen wunderte sich mein Gesprächspartner über kurze “Funkstillen”. Das hielt ich damals für Netzprobleme. Später telefonierte ich häufig über das mitgelieferte Headset und habe daher, als sich Netzprobleme ausschließen ließen, die Schuld dem Headset gegeben. Was zum Teil auch sein kann. Nur das eigentliche Problem ging gewissermaßen im allgemeinen Fehlerrauschen unter.

    Doch die Probleme häuften sich in diesem Jahr und schließlich konnte mich mein Gegenüber mal überhaupt nicht hören, wenn ich normal über das eingebaute Mikrofon telefonieren wollte, dann ging es mal wieder. Meinen Gesprächspartner konnte ich jederzeit gut verstehen. Über andere Tools konnte ich feststellen, dass mal das interne Mikrofon funktionierte, mal nahezu nichts aufgenommen wurde. Inzwischen kann ich nur noch über Headset oder über Freisprechen, d.h. über das andere eingebaute Mikrofon, telefonieren.

    Meine Vermutung, dass das Mikrofon bzw. die integrierte Einheit, die dazu gehört, defekt ist, wurde bei einem Besuch im Apple-Store Frankfurt bestätigt. Das Angebot, für ca 150 Euro ein Austauschgerät zu erhalten, habe ich abgelehnt, da sich das Problem für mich als Gewährleistungsfall darstellt. Auch das Gespräch mit einem “Manager” des Stores führte nicht weiter. Ein versprochener Anruf kam nicht. Erst nachdem ich über eine andere Hotline den Fall ansprechen konnte (ein weiterer Versuch über die Nummer des Stores in Frankfurt führte innerhalb einer Woche zu nichts), erhielt ich einen Rückruf aus dem Apple-Store Frankfurt. Allerdings wurde immer wieder darauf verwiesen, dass die einjährige Apple-“Garantie” abgelaufen sei.

    Nur weil ich beharrlich die Gewährleistung ansprach, wurde darauf eingegangen, aber meine Darstellung, dass die beschriebenen Phänomene einen Gewährleistungsfall nahelegten, wurden nicht kommentiert.

    Fazit: Bisher habe ich kein einwandfreies iPhone im Rahmen einer Gewährleistung erhalten. Die Behandlung durch die betreffenden Mitarbeiter im Apple-Store würde ich als abblockend beschreiben. So wurde nie auch nur der Hauch von Kulanz angedeutet oder dass ganz eventuell doch ein Fehler beim ausgelieferten Produkt vorgelegen haben könnte.

    • techniker68 sagt:

      Apple ist dafür bekannt, dass diese Firma nach 12 Monaten gnadenlos eine Beweisumkehr verlangt. Kulanz… negativ. Deshalb rate ich meinen Verwandten immer “Finger v.. von Apple”. Die einzige Chanche ist in Internetforen einen modellspezifischen Fehler zu finden und Apple darauf hinzuweisen, dass dieser Fehler bei diesem Produkt allgemein bekannt ist.
      Sollten Sie [Red.: Firmennennung gelöscht] Kunde sein (Iphone) so müssen Sie dort so viel [Red.: gelöscht, da Aufforderung zu einer Straftat] machen, bis Sie von der [Red.: Firmennennung gelöscht] Kulanz bekommen. Dann werden Sie “Premium Kunde” und bekommen jedes Gerät getauscht.

    • Hajot53 sagt:

      Das Gleiche mit dem IPhone 4 – nach 13 Minaten fiel der interne Lautsprecher zum Telefonieren aus. Keine Garantie/Kulanz. Da es aber ein Firmenhandy war, wurde es repariert – seither kein Problem mehr – sind aber erst 8 Montae seit der Reparatur vergangen.

  3. Manni sagt:

    Gleiches Problem wie mit dem iPhone.
    Auch unser iPhone 4 war nach Ablauf der Garantie defekt.

    Der Gesprächspartner konnte mich sporadisch nicht mehr verstehen, Aussetzer bis mann mich garnicht mehr versteht.

  4. ostondo sagt:

    Mein Iphone 4 hatte einige Monate nach Ablauf der Herstellergarantie ein seitlich defekt werdendes (wurde vom Rand her schwarz) Display.
    Mein Iphone 3 ebenfalls nach 2 Jahren: Displayfehler.

  5. porschi sagt:

    Selbiges bei mir, mein iPhone 4S hat ungelogen 1 Jahr und 3 Tage nach Kaufdatum (also genau 3 Tage nach Ablauf der Garantie) den Geist aufgegeben…einfach komplett tod. Die Akkulaufzeit ist zu Ende gegangen und nichts hat sich mehr gerührt. Immerhin hat Apple es aus Kulanzgründen umgetauscht. Es bleibt dennoch ein äußerst übler Beigeschmack, zumal die von Apple eingeschrànkte Garantie auch sehr fragwürdig ist.

  6. Daniela Nagel sagt:

    Mein iPhone 4s ist nun nach 2 Jahren und zwei Monaten leider auch reif für den Schrott, obwohl es immer sehr gut behandelt wurde und nicht runtergefallen ist etc. Gekauft 08/2012. Zuerst ging 8 Monate nach dem Kauf das W-Lan Modul gar nicht mehr. Ein Defekt, durch den die Platine ausgetauscht wurde. Mein Glück, dass das noch innerhalb des einen Jahres Garantie lag. Leider gibt es auf Reparaturen bzw. die neu verbauten Teile nur weitere 6 Monate Garantie, sodass der Defekt, der nun im Oktober 2014 aufgetreten ist, nicht mehr berücksichtigt wird.

    Ohne dass das iPhone 4s irgendwie schlecht behandelt wurde, ging es beim Laden plötzlich einfach so aus und konnte nicht mehr hochfahren. Es erscheint zwar noch das Apple Logo, dann werden jedoch rote oder gelbe Streifen auf dem Display sichtbar und es stürzt immer wieder ab. Man kann es leider auch über iTunes nicht wiederherstellen. Es wird angezeigt, dass es sich um einen “unbekannten Fehler 9” handelt. Ich war damit bereits im Apple Store, bei O2 etc. aber niemand kann mir helfen, da das Smartphone 2 Jahre und zwei Monate alt ist. Für 679,- Euro eine zu kurze Lebensdauer! Ein Jahr nach dem Kauf ging übrigens das Apple Ladegerät kaputt. Der Stecker funktionierte einfach nicht mehr. Kein Garantiefall, denn auf Zubehör gibt Apple nur 6 Monate Garantie. Traurig.

    Es ärgert mich sehr, dass die teuren Produkte so schnell und so zahlreiche Probleme mit sich bringen. Ich war über viele Jahre ein Apple Fan, aber das hat sich nun erledigt. Allein die Tatsache, dass Apple nur ein Jahr Garantie auf das Produkt gibt, auf Zubehör sogar nur ein halbes Jahr, zeigt meiner Meinung nach, dass sie selbst auch nicht sonderlich von der Qualität ihrer Produkte überzeugt sind. Mein neues Telefon wird wahrscheinlich ein XXXXXXXXX (Red.: Produktnennung gestrichen), jedenfalls kein Apple Produkt mehr.

  7. Hans 55 sagt:

    Unser 4S gab nach 2,5 Jahren den Geist auf,geht aus und läßt sich nicht mehr einschalten. Riesensauerei bei der Preisklasse !!!

Schreibe einen Kommentar